Mäuse und Ratten

Wirkungsvoller und ökologischer Schermausfang

Wühlmäuse und Feldmäuse sind in vielen landwirtschaftlichen Bereichen eine Plage. Ob im Hausgarten oder der Obstbaumplantage. Die Wühlmaus, auch Große Schermaus (arvicola terrestris) genannt, kann mit ca. 1000 Individuen einen Hektar besiedeln. Die Feldmaus (microtus arvalis) mag es noch etwas enger und schafft es auf ca. 5000 Individuen. Die Tiere sind ganzjährig aktiv. Da beide Arten zu den Nagetieren/ Pflanzenfressern gehören, fällt der Schaden oft verheerend aus. Fast alle unterirdischen Pflanzenteile werden gern angenommen. Sträucher und Bäume (auch alte Bäume) werden meist so stark geschädigt, dass nur noch ein Wurzelstumpf übrig bleibt.

Zu den Bekämpfungsmethoden gehören Fallen, Giftköder, Begasung und andere. Als Schädlingsbekämpfer und "betroffener Gartenbesitzer" lautet jetzt nach langjähriger Erfahrung mein Fazit (ohne Alternativen): TOPCAT -> die zur Zeit beste und rostfreie Wühlmausfalle, ideal für die ökologische und konventionelle Landwirtschaft! Eine Tüftelei aus der Schweiz, auf die mit gutem Grund ein weltweites Patent angemeldet ist.

Mäusefalle
Mäusefalle von Topcat

Andere Verfahren, wie Begasung, egal welcher Art, ist immer mit Gefahren für den Anwender und unnötiger Belastung für den Boden verbunden. Ebenso wie die Bekämpfungsmaßnahmen mit Giftköder nur unzureichend (Schermäuse sind Frischkostspezialisten) und ohne Erfolgskontrolle durchführbar sind. Vergrämungsmaßnahmen können, wenn überhaupt, nur von kurzer Dauer sein.

Maus

Vorteile der TOPCAT - Mausefalle

  • schnell und einfach in der Handhabung
  • Fangeffekt aus beiden Gangrichtungen
  • optische Kontrolle aus Distanz - akustische in Nähe
  • sehr leichtgängiger Auslösemechanismus
  • bequeme Arbeitsstellung, hygienische Arbeitsweise
  • einfach zu reinigen, problemlos im Unterhalt
  • ungefährlich für Umwelt, Anwender und Unbeteiligte
  • keine Aufräumarbeiten nach dem Fallenstellen
  • rascher Tod der Mäuse
  • geeignet für Schermäuse, Feldmäuse u.a.m.