Nasse Wände und (k)ein Ende

Viele Gebäude weisen Feuchtigkeitsschäden auf. Salzausblühungen, loser Putz, sichtbare Feuchtigkeitsränder (wie kleine Gebirge) markieren sich auf dem Putz einhergehend mit dem typisch muffigen Kellergeruch

Mauerwerksfeuchte

Dies können Merkmale sein. Damit sind oft weitergehende Schäden verbunden wie z.B. Schimmel (kein optischer Makel, sondern oft genug mit krankmachendem Potential)oder auch die Entwicklung von Hausfäuleerregern wie z.B. dem Echten Hausschwamm. Teilweise fehlt die Mauerwerksabdichtung oder die ehemals vorhandene Sperrschicht ist nicht mehr intakt. Für den Fachmann ... weiterlesen


Permalink 6. September 2006 - 13:45 Uhr