Infrarot-Thermografie beim Heißluftverfahren im Dachstuhl

Thermischer Holzschutz IRBild

Während der Durchführung des Heißluftverfahrens, zum Abtöten von Holzschadinsekten, muss die Maßnahme ständig überwacht werden. Unter anderem nutzen wir dafür den Einsatz einer Infrarot-Kamera. Gleichzeitug kann man erkennen, wie in diesem Fall der Giebel recht gut gedämmt ist. Die Temperatur von ca. 100°C ist nur an der Luftzuleitung erkennbar.


Permalink 29. Oktober 2012 - 17:06 Uhr    

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Details OK